RÜCKZAHLUNG VON AUSSCHÜTTUNGEN

RÜCKZAHLUNG VON AUSSCHÜTTUNGEN

Der BGH unterstützt Anleger, was die Rückforderungen von Ausschüttungen angeht. Der II. Zivilsenat hat entschieden, dass nach dem Gesellschaftsvertrag zulässige gewinnunabhängige Ausschüttungen an Kommanditisten eines in der Rechtsform einer GmbH & Co KG organisierten Schiffsfonds nur dann von der Gesellschaft zurückgefordert werden können, wenn dies im Gesellschaftsvertrag vorgesehen ist. Die Pressemeldung des BGH finden Sie unter untenstehendem Link.

Zur Pressemeldung

Kommentare sind deaktiviert.